Freitag, 21. September 2012

Unity Features in Ubuntu 12.10

Wer braucht schon ein Launchpad oder einen Schreibtisch oder wie auch sonst die Cupertino-Truppe den Desktop bei sich so nennt, wenn man eine Unity und ein Dash mit animierten Bild-, Datei- und Programmvorschauen hat? Die neuen Features aus der nächsten Version 12.10 im Video dargestellt, gibt es in in diesem Artikel.

Ubuntu 12.10 mit mehr Funktionen in Unity und Dash 

Über die neuen Features in Ubuntu's Unity in der Version 12.10 haben wir ja schon einiges berichtet. OMG!Ubuntu hat zu den neuen Funktionen und Animationen von Unity 6.4 und respektive Unity 6.6.0 ein hübsches kleines Desktopvideo aufgenommen, welches wir auch unseren Lesern hier nicht vorenthalten wollen.


Diese Funktionen werden mit Unity 6.4 schon in der Beta 2 zur Verfügung stehen. Mit dem einfachen Rechtsklick kann man in den Ordnern die Dateien als Preview ansehen. Gerade bei Dokumenten macht das viel Sinn. UserCase: Bewerbungen werden als Bewerbung-2012-Name.doc gespeichert. Die Dateibezeichnung ist zu lang um im Dash angezeigt werden zu können und man weiß nicht, welche man eigentlich öffnet, da das Dash nur Bewerbung-20....doc anzeigt. Mit der Preview kann man schnell in das Dokument sehen, ohne es öffnen zu müssen.  Auch die Bilderanzeige als Preview erspart so das öffnen des Bilderordners.

Oftmals hat man auch mehrere Programme mit identischen Funktionen installiert, sucht aber für eine Arbeit ein ganz bestimmtes und hat den Namen vergessen. Auch hier hilft die Preview, wenn man sich erinnern kann, wie das Programm geöffnet ausgesehen hat.

Hat was und es wird immer besser.
Die Previews im Dash werden mit sicherheit auch in der Version 13.04 weiter ausgebaut und verbessert. Die weitere Integration von neuen Linsen für das Dash wird derzeitig auch vorangetrieben und auch diese werden sich an der Fähigkeit einer Funktionsvorschauanzeige messen lassen müssen. Die Anforderungen für die Entwickler steigen und das System wird immer besser. Wer jetzt noch das passende Theme installiert, erhält mit Ubuntu ein System, welches sich mit den Mitbewerbern aus Redmond und Cupertino vergleichen kann und in vielen Bereichen sogar noch Vorteile ausspielen kann.

Unity in 12.10 wird sehr gut, meint jedenfalls

//O.F.